Zurück zur Startseite

EsCombine® MODUL

Die EsCombine® MODUL-Einlagentechnologie bietet den multifunktionalen Versorgungsstandard für Druckentlastungsproblematiken.

Das Basiseinlagensystem von EsCombine® wird mit einer Weichpolsterdecke, die in den kritischen Belastungszonen ausgestanzt ist, im Sandwichprinzip verbunden. Entsprechend der Indikation bzw. dem Einsatz in den verschiedensten Sportarten werden unterschiedliche vorgefertigte Stanzelemente eingesetzt. Auf diese Weise ist eine individuelle Zonendämpfung des Fußes möglich. Bei Ausdauersportarten wie Joggen oder Langstreckenlaufen werden folgende Zonen überproportional belastet:

der Metatarsalbereich (Vorfußpolster der Grundgelenke)
der Fersenauftritt
das Lisfranc‘sche Gelenk (lateraler Mittelfußbereich)

Entsprechend der persönlichen Belastung lassen sich in EsCombine® MODUL die verschiedensten Dämpfungsmaterialien einsetzen und der Patientenfuß wird auf diese Weise optimal von Druckspitzen entlastet. Die Abdeckung der Einlage mit einer Leder- oder z. B. PS-Velours-Decke stellt die Funktion bei Dauerbelastung sicher.
Damit verknüpft EsCombine® MODUL die Vorteile der neuen EsCombine® Einlagentechnologie mit der Philosophie der individuellen Druckprotektion.
Hervorragender Tragekomfort und die einzigartige Funktionsanpassung machen die wunderbar dünne EsCombine® MODUL zu einer Multifunktionseinlage für den Sport, die Diabetesprophylaxe oder sonstige Problemfüße.

EsCombine® MODUL-Einlagentechnologie

 

Für die korrekte Darstellung benötigen Sie ggf.
den kostenlos erhältlichen Adobe Reader®.


Download:
EsCoCombine
® Prospekt

  Impressum Kontakt Datenschutz Copyright © 2003 - 2018 EsCo Orthopädie Service GmbH